12.06.2019

von B° RB

Brauchtum und Tradition beim Schützenfest

Freischießen bereits seit dem Jahr 1578 in Bad Staffelstein


Trachten, Brauchtum und Jahrhunderte alte Traditionen vereint das Bad Staffelsteiner Schützenfest vom 14. bis 17. Juni, das bis auf das Jahr 1578 zurück geht

Festliche Trachten, Brauchtum und Jahrhunderte alte Traditionen vereint das Bad Staffelsteiner Schützenfest vom 14. bis 17. Juni auf dem Festplatz am Pferdsfelder Weg. 

Mit dem alljährlichen großen Fest erinnert die Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein an die im Jahre 1422 von Fürstbischof Friedrich III. erhaltene Erlaubnis, die Stadt durch Befestigungen zu schützen. Daraus entstand die Schützenbewegung. Bereits 1578  wurde in Staffelstein das erste so genannte „ausschreibend schießen“ abgehalten, zu dem auswärtige Schützenvereine eingeladen und ansehnliche Preise ausgesetzt wurden. In diesem Jahr beginnt das Fest am Freitagabend.

Weitere Höhepunkte sind unter anderem der Bieranstich und die Proklamation des Bürgerkönigs, der prächtige Schützenumzug am Sonntag (Beginn: 9.45 Uhr) zum Rathaus und zum Festplatz sowie am Montag um 18 Uhr die feierliche Königsproklamation. Selbstredend gibt es an allen Tagen einen regen Festplatzbetrieb mit fröhlicher Biergarten- und traditioneller fränkischer Blasmusik.

Infos: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/33120, E-Mail: tourismus@bad-staffelstein.de (www.bad-staffelstein.de).

Passend zum Thema

BAD BIRNBACHS GÄSTE SITZEN FEST IM SULKY. DER TRABRENNVEREIN PFARRKIRCHEN FEIERT JUBILÄUM

Forchheim: Maien- und Wanderlieder mit Franz-Josef Saam

Blasmusikanten begeistern mit einem anspruchsvollen Programm

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: