01.02.2019

von B° RB

Kraftquellen entdecken

Ökumenisches Jahresprogramm der Kur- und Urlauberseelsorge

Mondscheinspaziergang auf dem Staffelberg

Das neue Ökumenische Jahresprogramm der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein verspricht abwechslungsreiche Erlebnisse – vom Jahreszeiten-Pilgern bis zum Mondscheinspaziergang auf den Staffelberg. Unter dem Motto „Die Seele fliegen lassen“ können die Kur- und Feriengäste des fränkischen Heilbads aus einem breiten Angebot von Pilgertouren und Wanderungen, Vorträgen, Gottesdiensten, Gesprächsabenden, Meditations- und Kulturangeboten wählen. 

Einen Schwerpunkt bildet traditionell das Pilgern. Nach der Eröffnung der Saison am 2. Februar mit „Zeit zum Pilgern – endlich nauswärts“ geht es am 30. März speziell für Frauen auf eine Pilgerwanderung durch das schon frühlingshafte Maintal. Sie können im Gebet, im Schweigen und Miteinander-Sprechen neue Kraftquellen entdecken. Bewusst die neue Jahreszeit erleben kann und soll man am 9. April beim „Jahreszeitenpilgern“ auf einem 12 Kilometer langen Rundkurs.

Zum „Karfreitags-Schweigepilgern“ wird am 19. April eingeladen, am 25. April sind die Gäste beim Familienpilgern „dem Biber auf der Spur“. Geheimnisvoll wird es am 8. Mai (auch weitere Termine) bei der Wanderung „Auf den Spuren alter Kreuzsteine“, bei dem es auch um einen Mord im Steinachtal geht. Ab dem Schloss in Redwitz führt die 15-Kilometer-Tour durch das Biotop an der Rodach ins verschwiegene Steinachtal bis nach Schneckenlohe (dort Einkehr) und zurück zum Ausgangspunkt.

Einmal monatlich, jeweils an einem Sonntagabend, gibt es den Abendsegen auf dem Staffelberg mit Möglichkeit zur Einzelsegnung. Die „Einladung zum Innehalten am höchsten Punkt der Woche“ mit musikalischer Begleitung will den Gästen ermöglichen, gelassen und gestärkt die neue Woche zu beginnen. Nicht weniger beliebt ist auch der mehrfach angebotene Mondscheinspaziergang zum Staffelberg, zu dem man sich abends um 21 Uhr trifft. Das Plateau mit der famosen Abendsilhouette bietet die Kulisse für eine kurze Andacht, der Abstieg erfolgt dann mit Fackeln und Kerzenschein. Wie immer wird das Wander- und Pilgerprogramm ergänzt durch zahlreiche weitere Veranstaltungen. So gibt es unter anderem am 27. Februar ein gemeinsames Singen von „Herzensliedern“ mit Ute Fischer-Petersohn in der Dreieinigkeitskirche in Bad Staffelstein, einen Lyrikabend mit dem Nachwuchspianisten David Höppner im evangelischen Gemeindehaus, die „Bad Staffelsteiner Nachtmusik“ am 26. Juni mit Thomas Meyer an der Orgel, aber beispielsweise auch einen Open Air-Motorradgottesdienst zum Saisonbeginn am 14. April oder am 13. Juli eine meditative Kanu-Erlebnistour  im Flussparadies Obermain. 

Weitere Infos und Gesamtprogramm: Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein, evangelisch: Pfarrerin Anja Bautz und Pfarrer Helmuth Bautz, Telefon 09573/2227880, www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de, katholisch: Gemeindereferent Matthias Beck, Telefon 09573/340835, www.stkilian-badstaffelstein.de.

Passend zum Thema

5 Jahre Bankerldorf – 
Carolin Reiber übergibt neues Bankerl an Aschau i.Chiemgau

Besuch auf der Piesenhauser Hochalm im Hochplattengebiet

Schon seit 1937 ist Aschau im Chiemgau als Luftkurort ausgezeichnet

Mehr aus der Rubrik

Coburg Stadt und Land aktiv GmbH. "Kinoerlebnis unter dem Sternenhimmel" tourt ab 15. Juli wieder durch das Coburger Land und die benachbarten Landkreise. Kostenloses Open-Air-Kino an 10 Locations in der Region

Sicheres und unbeschwertes Badevergnügen: "Blaue Flagge" weht zum 9. Mal über Bad Staffelsteins Ostsee

"Das Coburger Land genießen" - 
Fotowettbewerb der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH startet

Teilen: