26.03.2018

von akz-o B° RB

Sportstudio

Sieben von zehn Bundesbürgern meiden Sportstudios: Mit Online-Kursen Barrieren abbauen

Auf dem Weg zur Fitness sollte es möglichst wenige Hindernisse geben – Online-Angebote können den Weg ebnen

Sportstudios erfreuen sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Laut einer bevölkerungsrepräsentativen Studie der mhplus Krankenkasse haben 30 Prozent der Bundesbürger einen Mitgliedsausweis. Für sieben von zehn Befragten sind die Hemmschwellen jedoch zu groß. Ein Training zu Hause nach freier Gestaltung wäre dagegen für viele eine gute Lösung.

Junge Menschen verzichten vor allem aus finanziellen Gründen und aus Zeitmangel auf eine Mitgliedschaft. Für viele Ältere hingegen ist ein Training in einem Sportstudio grundsätzlich nicht denkbar. Sie halten sich lieber alleine fit oder in Gesellschaft von Gleichaltrigen.

Über alle Altersgrenzen hinweg haben zudem viele Menschen Bedenken wegen mangelnder Fitness. Sie fürchten insbesondere die kritischen Blicke der anderen Trainierenden. Auch das Fehlen von geeigneten Angeboten ist ein häufig genanntes Argument, sich gegen ein Fitnessstudio zu entscheiden.

Um diese Hürden zu überwinden, ist die mhplus Krankenkasse eine Kooperation mit dem Online-Fitnessstudio Gymondo eingegangen. Versicherte der Kasse können die Kurse kostenlos nutzen. Das Angebot richtet sich vor allem an bislang untrainierte Menschen, die einen Einstieg in das Training finden möchten, aber auch an Versicherte, denen die Zeit dafür fehlt (www.mhplus-krankenkasse.de/gymondo).

Mit dem Angebot können mhplus-Versicherte ortsunabhängig und nach ihrem eigenen Zeitplan trainieren. Die Kurse sind über PC, Tablet oder Smartphone abrufbar. Zur Auswahl stehen mehr als 30 Fitnessprogramme mit über 350 Einzelworkouts in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden: vom Einsteigertraining bis hin zum Workout für Fortgeschrittene. Für Schwangere und junge Mütter wurden spezielle Kursangebote konzipiert, ebenso wie für Menschen mit einer sitzenden Tätigkeit. Für sie wurde das Programm „Fit im Büro“ entwickelt, um Nacken- und Rückenproblemen gezielt vorzubeugen. Darüber hinaus stehen zehn Ernährungspläne mit mehr als 1.000 Rezepten zum Abruf bereit.

Passend zum Thema

Mehr aus der Rubrik

Radeln mit Kindern – die wichtigsten Tipps

Fit das Leben genießen: Aktivurlaub auf zwei Rädern

Bei jedem Sommersport auf Trinkmenge und Mineralien achten

Teilen: