19.01.2018

von B° RB

Zu Gast in der Heimat

Erneuter Buchungsrekord beim Hotelentdecker-Wochenende in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig – die Region zieht Resümee. Zum vierten Mal in Folge waren Einheimische der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig am vergangenen Wochenende "Zu Gast in der Heimat" unterwegs

Entdeckertour 2: Museumsdirektor Dr. Klaus Weschenfelder führte die Gäste durch die Schlupfwinkel und unterirdisch gelegenen Orte der Veste Coburg

Kurzurlaub ohne Reisestress, ein Rundum-Wohlfühlprogramm, die eigene Heimat einmal aus der neuen Perspektive eines Gastes heraus erleben und das zu unschlagbaren Konditionen – dieses Angebot nutzten rund 230 Interessierte im Rahmen der Aktion „Hotelentdecker-Wochenende Coburg.Rennsteig 2018 - Zu Gast in der Heimat“. Die Mehrheit der Gäste, rund 80 Prozent, kam aus dem bayerischen Teil der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig.

Kurzurlaub mit Rahmenprogramm 

Im Kurzurlaubs-Paket enthalten waren neben einer Übernachtung mit 3-Gänge-Menü und Frühstück auch eine von neun Entdeckertouren und hotelinterne Specials. „Im Rahmen des Hotelentdecker-Wochenendes 2018 haben wir über ein Dutzend Partner aus Hotellerie und Gastronomie für die Aktion gewonnen, viele davon sind seit dem ersten Jahr dabei. In Verbindung mit den Entdecktouren, die wir mit Unterstützung der Museen und Tourist-Informationen anbieten können, haben wir für die Hotelentdecker ein attraktives Angebot geschaffen“, erklärt Regionalmanager Stefan Hinterleitner, Geschäftsführer der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH. Unter Federführung des Regionalmanagement und in Zusammenarbeit mit der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig, dem Hotel- und Gaststättenverband und einer Vielzahl weiterer Partner fand die jährlich wiederkehrende Aktion bereits zum vierten Mal statt. 

Urlaubsregion Coburg.Rennsteig entdecken

Die Hotelentdecker konnten zwischen 14 Übernachtungsmöglichkeiten wählen, neun aus dem Gebiet Coburg Stadt und Landkreis und fünf aus dem Landkreis Sonneberg. Insgesamt stand damit ein breites Spektrum an Betrieben zur Verfügung - vom romantischen Landgasthof bis zum hochklassigen 4-Sterne-Hotel. Eine absolute Neuheit in diesem Jahr: In der ThermeNatur konnten die Gäste in den Kokons des neuen Baumwipfelpfades übernachten. 

Bei den gebuchten Übernachtungen fanden rund 70 Prozent in Stadt und Landkreis Coburg statt, rund 30 Prozent im Landkreis Sonneberg. Alle Gäste, die eine Übernachtung im Landkreis Sonneberg gebucht hatten, kamen aus Coburg Stadt und Landkreis - Sonneberger Gäste übernachteten dagegen ausschließlich in Coburg Stadt und Landkreis. „Wir hatten auch dieses Jahr wieder eine neue Rekordzahl an Hotelentdeckern in der Region Coburg.Rennsteig. Die Buchungsdaten zeigen, dass dabei auch eine gute Verteilung der Teilnehmer zwischen den Regionen Coburg Stadt und Landkreis und dem Landkreis geglückt ist“, freut sich LEADER-Manager Tobias Gruber gemeinsam mit seiner Kollegin Ramona Stegner vom Regionalmanagement Coburger Land, welche die Umsetzung des 4. Entdecker-Wochenendes federführend betreuten. 

„Sowohl von den Partnern aus Hotellerie und Gastronomie als auch von den Gästen haben wir bereits ein sehr positives Feedback erhalten – und die Nachfrage nach einer Wiederholung.“ Eine Fortführung der Aktion ist für Januar 2019 angedacht. 

Passend zum Thema


Walhalla in Donaustauf feiert 175-jähriges Jubiläum

Füssens Zuwächse toppen Allgäu und Bayern

Ludwig Thoma war ein Freigeist, liberaler Denker und reaktionärer Patriot. Sein Leben lang kritisierte er die Autorität von Kirche und Staat. Mit seinen real-satirischen Schilderungen des bayerischen Alltags wurde er Bayerns bekanntester Autor. Die Führung zu Ludwig Thoma findet dieses Jahr letztmals am Mittwoch, 13. September statt

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: