05.12.2017

von Stiftung Warentest B° RB

Anlegen mit ETF

Stiftung Warentest. Anlegen mit ETF: 742 Indexfonds im Test

Anlegen mit ETF

Während Zinsanlagen kaum noch etwas abwerfen, freuen sich Aktienfondsbesitzer seit längerem über stolze, meist zweistellige Renditen pro Jahr. Erfahrene Anleger wissen natürlich, dass diese Euphorie kein Dauerzustand sein wird. Trotzdem schätzt die Stiftung Warentest Aktien immer noch als langfristig aussichtsreichste Geldanlage ein.

Und der bequemste Einstieg in die Aktienmärkte führt über Exchange Traded Funds, kurz ETF. Im neuen Spezial-Heft von Finanztest Anlegen mit ETF finden Anleger alle Informationen, die sie für die Auswahl von ETF brauchen und Bewertungen für mehr als 740 Fonds.

Für ETF sprechen ihre einfache Funktionsweise und die niedrigen Kosten. Bequeme Anleger wissen außerdem zu schätzen, dass sie die Fondsentwicklung nicht ständig kontrollieren müssen.

Einsteiger erfahren in diesem Heft alles Wichtige rund um Börsenindizes, Fondsauswahl und Wertpapierdepots. Wer sich schon gut auskennt und eigene Anlageideen hat, findet in dem großen Tabellenteil einen passenden ETF.

Das Finanztest Spezial ETF hat 130 Seiten und ist für 8,80 Euro ab 2. Dezember im Handel oder kann online bestellt werden unter www.test.de/spezial-etf.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Jugend + Schule: Verbraucher­bildung von Anfang an. Finanztest macht Schule: Die Zeit­schrift Finanztest im Unter­richt

Stiftung Warentest. Fitnessstudios: Nur eine Kette schneidet gut ab

Stiftung Warentest. Matratzen: Gute Schaumstoffmatratze für knapp 150 Euro

Mehr aus der Rubrik

Ratgeber Finanzen: Das kleine Kreditkarten-ABC beantwortet oft gestellte Fragen

Stiftung Warentest. Waldinvestments: Schlecht für den Geldbeutel

Stiftung Warentest. Mini-Versicherungen: Kurzfristige Policen gegen Smombie- und Karnevals-Unfälle, abgesagte Familienfeiern und Kofferklau im Bus

Teilen: